Rückblick Kreditzinsen Entwicklung 2013

Kreditzinsen Entwicklung Rückblick 2013Die Entwicklung der Kreditzinsen in 2013 – nicht nur die Anlagezinsen, sondern auch die Kreditzinsen haben sich in diesem Jahr wieder einmal in größerem Umfang an der Entwicklung der Leitzinsen orientiert. Allerdings muss bei den Darlehenszinsen differenziert werden, um welche Art von Kredit es sich jeweils handelt.

Bei den Hypothekenzinsen war eindeutig festzustellen, dass diese sich während des Jahres sowohl in die eine als auch in die andere Richtung bewegt haben. Letzlich sind die Zinsen jedoch relativ stabil geblieben.

Ganz ähnlich war die Entwicklung bei den Zinsen, die Kunden für die Aufnahme von Ratenkrediten zahlen müssen. Allerdings ist es gerade im Bereich der Ratenkredite sehr schwer, einen durchschnittlichen Zinssatz zu nennen, da die Zinsen im größeren Umfang von der individuellen Bonität des jeweiligen Kreditnehmers abhängig sind.

Zudem spielen natürlich auch die Darlehenssumme und die gewählte Laufzeit eine Rolle. Im Bereich der Dispositionskredite war die Entwicklung der Sollzinsen hingegen für die Kunden wenig erfreulich, da es hier nahezu keine Änderung gab. Zwar sind die EZB-Leitzinsen historisch niedrig, aber dennoch haben nur wenige Banken im Laufe des Jahres ihre Dispozinsen gesenkt.

>>> zum aktuellen Kreditzinsen Vergleich

Einflussfaktoren und Zinssätze im Überblick 2013

Kreditzinsen EinflussfaktorenAuch bezüglich der Entwicklung der Kreditzinsen ist die Leitzinsentwicklung der wesentliche Einflussfaktor, denn die Banken richten ihre Darlehenszinsen fast immer an den Leitzinsen aus.

Im Bereich Ratenkredite konnten Kunden bereits zu Jahresbeginn von teilweise sehr günstigen Angeboten profitieren, die Zinssätze von zum Teil unter drei Prozent beinhalteten. Derart günstige Konsumentenkredite gibt es auch gegen Ende des Jahres noch, wobei der durchschnittliche Zinssatz im Bereich der Ratenkredite sich zwischen sechs und acht Prozent bewegt.

Deutlich teurer ist nach wie vor der Dispositionskredit, denn hier zahlen die Kunden noch immer durchschnittlich über zehn Prozent an Sollzinsen.

Die Bauzinsen sind hingegen im Verlauf des Jahres auf einem extrem niedrigen Niveau geblieben, sodass Kreditnehmer je nach Wahl der Zinsfestschreibungsdauer zwischen 1,2 und 3,2 Prozent zahlen müssen.

Konnte in 2013 ein Anstieg der Kreditvergabe verzeichnet werden?

Kreditvergabe 2013Auch wenn die Entwicklung der Kreditzinsen im Jahr 2013 dadurch geprägt war, dass sich die Zinssätze gerade im Bereich der Hypothekendarlehen und der Ratenkredite auf einem vergleichsweise niedrigen Niveau bewegten, so erzielen die Banken dennoch aufgrund der deutlichen Zinsspanne nach wie vor hohe Gewinne.

Denn die Kreditinstitute können sich bei der Europäischen Zentralbank derzeit Geld zu einem Zinssatz von lediglich 0,25 Prozent leihen und dieses Kapital dann beispielsweise zu einem Zinssatz von sechs Prozent als Ratenkredit an die Kunden weitergeben.

Dennoch konnte in diesem Jahr definitiv ein Anstieg der Kreditvergabe verzeichnet werden, was das Kreditvolumen insgesamt betrifft. Immer mehr Verbraucher nutzen die Möglichkeit, sich entweder mittels einer günstigen Baufinanzierung den Traum vom eigenen Heim zu verwirklichen oder einfach mittels eines Ratenkredites größere Einkäufe zu tätigen. Die Ursache dieses Anstiegs sind natürlich die weiterhin niedrigen Kreditzinsen, die es – bis auf den Dispositionskredit – in nahezu allen Darlehensbereichen gibt.



Kreditzinsen Entwicklung hängen immer häufiger von individuellen Faktoren ab

Es ist aber nicht nur der reine Zinssatz, der die Entwicklung der Kreditzinsen in diesem Jahr kennzeichnet, sondern es gibt noch einen weiteren Faktor, der durchaus markant ist. Und zwar ist sowohl im Bereich der Baukredite als auch der Ratenkredite festzustellen, dass die Kreditzinsen immer häufiger von individuellen Faktoren abhängen. Bei Ratenkrediten ist es beispielsweise so, dass im Jahre 2013 immer mehr Banken dazu übergegangen sind, einen bonitätsabhängigen Zinssatz zu veranschlagen.

Welchen Kreditzins der einzelne Kunde zahlen muss, hängt also immer häufiger davon ab, als wie kreditwürdig die Bank den Kunden einstuft. Aber auch bei den Baukrediten kommt es immer häufiger vor, dass der Zinssatz von individuellen Faktoren abhängig ist, beispielsweise davon, ob der Kunde Eigenkapital mit in die Finanzierung einbringen kann. Es bleibt also sicherlich spannend, wie sich die Kreditzinsen im Jahr 2014 entwickeln werden.

Unsere Kreditexpertin hilft…