Faule Kredite bedrohen Europas Banken

Den Geldinstituten in Europa droht eine besondere Gefahr, denn laut einer Studie von Ernst & Young sind Darlehen in Höhe von insgesamt 918 Milliarden Euro ausfallgefährdet. Betroffen sind davon besonders Spanien und Italien.

Gefahr durch faule Kredite

Einer Hochrechnung von Ernst & Young zufolge droht den europäischen Banken ein Kreditausfall, die Rede ist von faulen Krediten, die immer weiter zunehmen. Die Summe der aktuellen Kredite, die vom Ausfall bedroht sind, beläuft sich auf 918 Milliarden Euro. Betroffen sind Kredite, die von Unternehmen und von Privatleuten aufgenommen wurden und die aufgrund der gegenwärtigen Wirtschaftsflaute nicht fristgerecht zurückgezahlt werden können. Der Studie der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young zufolge sind Spanien und Italien besonders stark von den faulen Krediten betroffen. In Spanien sind 15,2 Prozent der Kredite gefährdet, dass sie nicht zurückgezahlt werden können, in Italien sind 10,2 Prozent der Kredite gefährdet.

Doch nicht nur Spanien und Italien sind von dieser Situation betroffen, denn in der gesamten Euro-Zone sind 7,6 Prozent der gesamten Kreditsumme vom Ausfall bedroht. Die Summe dieser faulen Kredite erhöhte sich innerhalb eines Jahres bei den Banken in der Euro-Zone um 80 Milliarden Euro. Besser sieht das bei den deutschen Banken aus, denn aufgrund der stärkeren Konjunktur auf dem Binnenmarkt ist der Anteil der faulen Kredite deutlich geringer, er liegt im Jahr 2013 bei 2,7 Prozent. Experten zufolge können die deutschen Geldinstitute ihren Bestand an faulen Krediten sogar noch verringern, von einem Rückgang von ursprünglich 200 Milliarden Euro auf 183 Milliarden Euro ist die Rede.

Schleppende Kreditvergabe im Jahre 2013

Ein Rückgang der faulen Kredite ist für die gesamte Euro-Zone erst für das Jahr 2014 zu erwarten, Ernst & Young traut den Banken innerhalb der Euro-Zone trotz der schwierigen Lage im laufenden Jahr einen Anstieg der Gewinne zu. Die Gewinne könnten um drei Prozent steigen, das würde einen Anstieg von 632 Milliarden Euro auf 651 Milliarden Euro ausmachen. In den vergangenen Jahren sind die Banken teilweise stark zurückgegangen, das betrifft die Bilanzsumme ebenso wie die Zahl der Mitarbeiter, wie der Ernst-&-Young-Partner Claus-Peter Wagner sagte. Wie Ernst & Young einschätzt, könnte die Vergabe von neuen Krediten in der Euro-Zone im Jahre 2013 schleppend ausfallen.

Allerdings ist in Deutschland ein anderer Trend zu erwarten, denn es ist mit einer Steigerung der Kreditvergabe zu rechnen. Das betrifft Kredite, die von Firmen aufgenommen werden, ebenso wie Ratenkredite und Kredite für Bauherren. Die Zinsen für die Kredite sind in Deutschland gegenwärtig günstig, das könnte zu einer höheren Nachfrage nach Krediten führen.

Unsere Kreditexpertin hilft…